Unsere Hühner

Unsere Legehennen haben in einem modernen, tiergerechten Bodenhaltungsstall freien Zugang zur Futter- und Wasserversorgung. In den großzügigen „Familiennestern“ können sie täglich ihre frischen Eier in Ruhe legen.

Tagsüber haben sie genügend Platz sich im Stall oder im großen Scharraum an der frischen Luft (Voilere) frei zu bewegen.

Seit Mai 2018 können nun unsere Legehennen auch raus auf die Sommerweide.

Nach dem picken und scharren können sie sich zum Ausruhen und Schlafen auf die Sitzstangen zurückziehen.
   
Unsere Junghühner beziehen wir von speziellen Hühneraufzuchtsbetriebe mit ca. 18 Wochen, dass sie sich an den Stall, Wasser, Futter und Legenestern eingewöhnen können, bevor sie mit 23 – 24 Wochen mit dem Legen beginnen.

  

Suppenhuhn

Nach einer Legeperiode von einem Jahr, d. h. das Huhn hat ca. 280 bis 300 Eier gelegt, werden sie von uns geschlachtet und als Suppenhuhn verkauft.

   
Das Suppenhuhn ist bei unseren Kunden sehr beliebt, da es ein altbewährtes Hausmittel bei Erkältungen, nach Geburt oder nach Operationen ist.
   
Warum? Es enthält sehr viel Eisen und Zink, sozusagen ein natürliches Antibiotikum.